Herzlich willkommen auf unserer Homepage! Hier erfährst Du alles über unsere Gewässer und Aktivitäten. Wenn Du einen schönen Fang gemacht hast, kannst Du uns diesen gerne per Email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. (inkl. Foto) melden. Wir werden diesen dann an dieser Stelle veröffentlichen.

 Abfischung Herzogenweiher

Am 08.10.2016 wurde der Herzogenweiher abgefischt. Es kamen viele Brachsen, schöne Karpfen (+-75cm) und Hechte (Schwerpunkt 50-60cm) zum Vorschein. Der größte Hecht hatte ca. 120cm. Es gab auch einige Aale und Graskarpfen. Anbei ein paar Bilder. Wenn jemand weiter Bilder hat, einfach melden. Diese werden dann ergänzt.
   Bilder


 Bachmuscheltag

Am 25.09.2016 hat an unserem Vereinsheim der Bachmuscheltag stattgefunden, unter anderem mit einem Vortrag und Führungen am Schwarzenbach. Für Essen und Getränke war bestens gesorgt. Anbei der Bericht aus der Schwäbischen Zeitung.

   Bachmuscheltag - Bericht aus der SZ


 Der Fisch schreit nicht

Im Rahmen eines Vortrags der Schutzgemeinschaft Argentäler und der Stiftung Wilde Argen hat Thomas Bernhard zum Thema Mikroverunreinigungen und Keimen im Gewässer referiert. Anbei der Bericht aus der Schwäbischen Zeitung.

   "Der Fisch schreit nicht" - Bericht aus der SZ


 Vereinsfischen 2016

Das Vereinsfischen hat dieses Jahr am 12.06.2016 stattgefunden, Fischerkönig wurde Manfred Gelle mit einem 11-pfündigen Schuppenkarpfen - Petri Heil :)
Am Hegefischen haben 70 Fischer teilgenommen, 14 Karpfen wurden insgesamt gefangen. Jugendfischerkönig wurde Luan Fejza mit einem Karpfen von 4 Pfund.
Im Anschluss an das Vereinsfischen hat das Familienfest mit über 120 Teilnehmern stattgefunden.
   Bild


 Rutenbaukurs 2015

Sechs unserer Jugendlichen haben an einem Samstag (14.03.15) an einem Rutenbaukurs teilgenommen. Dies war bereits der dritte Rutenbaukurs von mir mit unserer Jugendlichen und wurde mit großer Begeisterung angenommen.
   Bericht
   Bilder


 Wasserkraft aus Epplings ab 2016

Das Epplingser Wehr wird sehr wahrscheinlich in naher Zukunft saniert werden. Erklärtes Ziel - auch wenn noch einige Hürden zu nehmen sind - ist die Fertigstellung im Jahr 2016.
   Bericht aus der SZ
   Bild


 Herzogenweiher: Kapitaler Hecht mit 103 cm (9,2 kg)

Am 30.10.2014 um 16:30 Uhr hat unser Mitglied Rene Auras einen grossen Fisch an den Haken bekommen: Nach 10 minütigem Drill konnte er einen kapitalen Hecht im Herzogenweiher landen. Der Hecht brachte bei einer Länge von 103 cm 9,2 kg auf die Waage und konnte einer 15 cm grossen Rotfeder nicht widerstehen. Herzliches Petri Heil zu diesem Superfang!!
   Bilder


 Flusslandschaft des Jahres 2014/2015

Der gemeinsame Fachbeirat Gewässerökologie des Deutschen Angelfischerverbandes (DAFV) und der NaturFreunde Deutschlands haben unsere Argen zur Flusslandschaft der Jahre 2014/2015 ausgerufen. Vorgeschlagen hatten die Argen die baden-württembergische NaturFreunde-ortsgruppe Ulm sowie die Stiftung Wilde Argen als Mitinitiator, unterstützt von unserem Verein.

Damit löste die "wilde Argen" die Helme in Sachsen-Anhalt ab, deren Vertreter Andreas Hartmann vom Kreisangelverein Sangerhausen uns symbolisch das Helme-Wasser überbrachte. Die feierliche Proklamation fand am 22. März 2014 (Tag des Wassers) in Wangen statt.

Die Flusslandschaft des Jahres soll auf die ökologische, ökonomische und soziokulturelle Bedeutung der Flüsse und der sie umgebenden Landschaft aufmerksam machen, Maßnahmen zur Erhaltung, zum Schutz und zur Renaturierung von Flusslandschaften und ihrer Lebensgemeinschaften initiieren, das Wiedererreichen einer hohen Durchgängigkeit unterstützen und naturnahe Wander- und Erholungsgebiete fördern.
   Programm 2014: Flusslandschaft des Jahres


 Biber an unseren Gewässern

An der Oberen Argen im Bereich der unteren Fischereigrenze zum ASV Neuravensburg hat der Biber seine Spuren hinterlassen und dabei Weiden und Erlen bis 40 cm Stammdurchmesser umgelegt. Trotz mehrfacher Beobachtungen konnte noch keine typische Behausung, die Biberburg, festgestellt werden.
   Bericht
   Bilder


 Talerschachen: Bau eines Fischaufzugs

Der ursprünglich in den Planungsunterlagen festgeschriebene Becken-Schlitzpass (Vertical-Slot-Pass) für den Fischaufstieg und Fischabstieg in Talerschachen wird nicht gebaut. Aufgrund der großen Fallhöhe von 4.8 m und dem folglich großen Flächenverbrauch, sowie der beengten örtlichen Verhältnisse, beantragt der Betreiber der Wasserkraftanlage den Bau einer „innovativen Fischschleuse“.
   Bericht
   Skizze des Fischaufzugs